Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Modernes Usability Engineering im industriellen Umfeld ( Vortrag )

Referent: Rolf Höpli , Zühlke Engineering GmbH
Vortragsreihe: GUI
Zeit: 10. Dezember 16:45
Co-Referenten: Guido Wahl ist Leiter der Abteilung SW CNC/MMC bei der Bystronic Laser AG in Niederönz, Hers-teller von Laser-, Wasserstrahl-, schneid- und Biegemaschinen. Guido Wahl ist verantwortlich für den Bereich SW-Entwicklung. Dies Umfasst unter anderem: Konzeption und Entwicklung von Be-dienungsoberflächen und Steuerungen für Laserschneidmaschinen.

Zielgruppe

Entwicklung, Management

Themenbereiche

Anforderungen definieren und verfolgen, Analyse & Design, Software Engineering Management, Mensch & Team, anderes Themengebiet

Kurzfassung

Der Vortrag thematisiert die Aspekte der Softwareentwicklung des neuen Touch-Screen basierten Benutzerinterfaces der Bystronic „ByVention“ Laserschneidemaschine. Die folgenden Fragestellungen stehen bei der Entwicklung der neuen Bediensoftware im Vordergrund, um die Herausforderung des neuen Benutzerinterfaces erfüllen zu können: Wie muss ein Benutzerinterface für eine Maschinensteuerung gestaltet werden, damit ein Anwender bereits nach einem Training von einem Tag die Steuerung bedienen kann? Wie geht man vor, wenn von der bestehenden Bedienung Funktionen gestrichen werden müssen, auf welche niemand verzichten will? Wie muss ein Benutzerinterface gestaltet werden, sodass ohne Maus und Tastatur gearbeitet werden kann? Wer sind die Anwender und welche Kenntnisse bringen diese mit? Wie muss die Bedienung gestaltet werden, damit Fehlbedienungen ausgeschlossen werden können?

Nutzen und Besonderheiten

Der Vortrag zeigt wie diese Entwicklung der Bedienersoftware der Bystronic ByVention Laserschneidemaschine umgesetzt wird. Themen des Vortrags sind: Das systematische Requirements- und Usability Engineering. Die Charakterisierung der unterschiedlichen Anwender der Laserschneidemaschine mit sogenannten „Personas“. Die Dokumentation der Anforderungen mittels „Story Books". Die Lösung der kurzen „Time-to-Market“ Vorgabe des Bystronic Product Managements durch Anwendung des agil angepassten Rational Unified Process (agil RUP).

Über den Referenten

Rolf Höpli, Partner, Zühlke Engineering GmbH (Niederlassung München) Seit 1994 zuständig für den kundenspezifischen Bau von Software Lösungen im industriellen Umfeld. Erfahrungsschwerpunkte sind Mobile Lösungen für Serviceorganisationen, Transaktionssysteme im Kreditkarten Umfeld, Embedded- und Maschinensteuerungen basierend auf Microsoft Embedded Technologien. Seit 2008 Verantwortlich für den Aufbau der Münchener Zühlke Niederlassung.