Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Einführung eines modellbasierten Entwicklungsprozesses mit Open-Source Tools ( Vortrag mit Demo )

Referent: Andreas Graf , itemis GmbH
Vortragsreihe: Open Source
Zeit: 10. Dezember 16:00
Co-Referenten: Markus Völter, (Kunden-Vertreter)

Zielgruppe

Entwicklung, Management, keine speziellen Vorkenntnisse

Themenbereiche

Anforderungen definieren und verfolgen, Analyse & Design, Implementierung, Software Engineering Management

Kurzfassung

Textuelle domänenspezifische Sprachen sind ein starker Trend in der Software-Entwicklung. Welche Lessons-Learned macht ein mittelständisches Unternehmen bei der Einführung von modellbasierter Software-Entwicklung für Embedded Systems? In diesem Talk werden an Hand eines realen Projekts die Lessons Learned und die Vorteile des Einsatzes von textuellen domänenspezifischen Modellen auf Basis von Open Source-Tools erörtert. Gerade im Embedded Bereich wird Modellierung noch mit ineffizienter Implementierung in Verbindung gebracht. Mit neuen Modellierungstechniken ist dies jedoch nicht der Fall. Die Referenten werden darüber sprechen, wie sich die Einführung auf Anforderungsmanagement, Projektplanung, Design und Implementierung auswirken. Somit wird modellgetriebene Software-Entwicklung nicht nur vom technischen Standpunkt der Werkzeuge betrachtet, sondern aus einer gesamthaften Projektsicht.

Nutzen und Besonderheiten

Die Teilnehmer erhalten Informationen über den praktischen Einsatz von textuellen DSLs, die sie in die Bewertung ihres eigenen Entwicklungsprozesses einbringen können. Da es sich um ein typisches Embedded-System handelt, zeigen wir, dass sich der Einsatz auch in kleineren Projekten und Systemen mit beschränkten Ressourcen lohnt. Es ist geplant, den Talk zusammen mit einem Kunden zu halten. Dadurch erhalten die Teilnehmer ein realistisches Bild und keine eingefärbte Sicht von Werkzeughersteller / Toolanbieter. Open Source und Eclipse gewinnen in den Entwicklungsabteilungen immer mehr an Bedeutung. Die vorgestellte Lösung basiert auf einer durchgängigen Eclipse-Werkzeugkette.

Über den Referenten

Andreas Graf ist als Project Manager bei itemis tätig. Er ist für die Betreuung der Kunden und Projekte aus der Region Süd in den Bereichen MDSD, oAW, Embedded Systems und Automotive zuständig. Er blickt auf eine über 10 jährige Laufbahn im Bereich MDSD zurück. Markus Völter arbeitet für die itemis AG in Stuttgart. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf Architektur, MDSD und DSLs. Er hält regelmäßig Vorträge auf den Konferenzen und ist (Mit-)Autor verschiedener Bücher, Patterns und Artikeln.