Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Open-Source Prozesse für Embedded Projekte ( Vortrag )

Referent: Robert Schwebel , Pengutronix e.K.
Vortragsreihe: Open Source
Zeit: 10. Dezember 14:00

Zielgruppe

Management, keine speziellen Vorkenntnisse

Themenbereiche

Software Engineering Management

Kurzfassung

Mussten Sie auch schon mal in drei Monaten 11.610 qualitätsgesicherte Änderungen in Ihre Software einpflegen, die von 1166 Entwicklern in 175 Organisationen rund um den Globus erstellt und zusammengefügt wurden? Was jedem Projektmanager den kalten Schweiß auf die Stirn treiben würde, wird von der Linux Kernel Community mit regelmäßiger Gelassenheit alle drei Monate zelebriert: obige Zahlen spiegeln den 2.6.29 Kernel wieder. Der Vortrag diskutiert, welche Prozesse und Tools dahinter stehen und wie diese in industriellen Embedded Projekten auch innerhalb von Unternehmen erfolgreich umgesetzt werden können. Es wird darauf eingegangen, wie man “Debugging into Existence” durch eine systematische Vorgehensweise bei Entwicklung, Qualitätssicherung und Integration von hardwarenahen Softwareprojekten ersetzen und dabei die “Best Practices” aus Industrie und Open Source miteinander verbinden kann.

Nutzen und Besonderheiten

In vielen Kundenprojekten zeigt sich immer wieder, dass der Schritt aus der Microcontroller- in die Betriebssystemwelt einen Paradigmenwechsel bedeutet, mit dem sich Entwickler wie Teamleiter schwertun. Der Vortrag zeigt, wie man Prozesse aus dem Open-Source Umfeld auf industrielle Embedded Projekte übertragen kann.

Über den Referenten

Robert Schwebel ist bei Pengutronix mit dem Projektmanagement und der Umsetzung von Embedded Linux Projekten mit Kunden aus der Industrie befasst. Er leitet das Pengutronix Kernel Team, das für die Maintenance von mehreren ARM SoC Ports in der Linux Mainline verantwortlich ist. Mit seinem Buch "Embedded Linux - Handbuch für Entwickler" ist 2001 eines der ersten deutschsprachigen Werke zum Thema entstanden.