Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Marktorientiertes Produktmanagement ( Vortrag )

Referent: Oliver Lucht , IBM Deutschland, Rational Software
Vortragsreihe: Management: Wissenswertes
Zeit: 10. Dezember 11:45

Zielgruppe

Management, Marketing/Vertrieb

Themenbereiche

Anforderungen definieren und verfolgen, Management sonstige Themen

Kurzfassung

In einer zunehmend schnelllebigen Zeit werden die Zeiträume, in denen Unternehmen mit neuen Innovationen und Technologien am Markt profitieren können, immer kürzer. Dadurch wird es für Unternehmen immer wichtiger, mit den richtigen Produkten zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Märkte zu setzen. Innovationen, die Unternehmen gegenüber Wettbewerbern abheben und die zugleich auch vom Markt gefordert bzw. akzeptiert werden, bilden die Basis für den dauerhaften Erfolg eines Unternehmens am Markt. Aus der Menge an Innovationen müssen diejenigen herausgefiltert werden, mit denen das Unternehmen seine Ziele am Markt am Besten verwirklichen kann. Die Entscheidungsfindung ist jedoch eine komplexe Aufgabe, da eine Vielzahl von Informationen über Märkte, Wettbewerber, Kunden, Kennzahlen vom eigenen Produktportfolio sowie die eigene Unternehmensstrategie berücksichtigt werden müssen. Leider liegen diese Daten zudem meist einzeln und weltweit verteilt vor.

Nutzen und Besonderheiten

Die Wichtigkeit und Komplexität eines marktorientierten Produktmanagements wird auch deutlich, wenn man beachtet, dass nur 8% aller Neuproduktprojekte die Marktreife erreichen und von diesen dann auch noch 83% am Markt scheitern. Um ein erfolgreiches Produktmanagement zu unterstützen stellt dieser Vortrag ein Verfahren vor, mit dem sich transparente, an der Unternehmensstrategie und den Marktanforderungen ausgerichtete Entscheidungsvorlagen für die Priorisierung von Innovationen erstellen lassen. Diese Entscheidungsvorlagen beruhen dabei auf objektiven Kriterien (wie z.B. erwarteter Umsatz oder erwartete Kosten) aber auch auf subjektiven Kriterien (wie z.B. Design oder Marktrelevanz) die durch einen paarweisen Vergleich erzeugt werden. Grundlage und Voraussetzung für das Verfahren sind gesammelte Markt und Unternehmenskennzahlen, die miteinander verbunden sind.

Über den Referenten

Produktspezialist für Lösungen zum Thema Produkt und Projektmanagement bei IBM Rational Software. Zuvor Produktspezialist und ISTQB zertifizierter Testmanager im Bereich der Software Qualitätssicherung. Davor langjähriger Software Entwickler.