Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Externe Entwicklungsleistungen – vom Fluch zum Segen. ( Vortrag )

Referent: Dr. Uwe Strohbeck , RT-RK
Vortragsreihe: Management: Wissenswertes
Zeit: 10. Dezember 16:45
Co-Referenten: Hans Stock (Autor und Referent)

Zielgruppe

Management

Themenbereiche

Software Engineering Management, Mensch & Team

Kurzfassung

Die Autoren präsentierten Ihre langjährigen Erfahrungen in der Industrie mit dem Auslagern von Entwicklungsleistungen im embedded Software-Bereich. Die Präsentation beleuchtet die Punkte - Vorbereitung (Kriterien für die Auswahl von Tätigkeiten, Projekten und Lieferanten) - Entwicklungsprozesse, SW QA Kriterien - Projektstart (Spezifikation, Angebot) - Projektkontrolle (Projektverlauf, Kosten, Resourcen-Auslastung) - Nachbereitung (Project Abschluss, Bewertung) Der Vortrag ist praxis-orientiert aufbereitet und zeigt welche kritischen Situationen im Verlauf der Zusammenarbeit auftreten können und wie diese überwinden werden können. Darüber hinaus zeigt der Autor an verschiedenen Beispielen auf, wie kulturelle Unterschiede ein Projekt scheitern lassen können und wie diese zu vermeiden sind.

Nutzen und Besonderheiten

Die Präsentation richtet sich an alle Teammanager und SW Projektleiter die vor der Aufgabe stehen, externe Entwicklungsleistungen in das Gesamtprojekt einzubinden. Im Rahmen dieses Vortrages werden aus der langjährigen Managementerfahrung heraus praxisnah die Aspekte des Projektmanagements als auch die des interkulturellen Managements aufgezeigt um externe Entwicklungsleistungen optimal einzubinden.

Über den Referenten

Der Autor ist bereits seit mehr als 17 Jahren im Bereich der SW Entwicklung tätig. Er war bei einem Industrieunternehmen verantwortlich für den Aufbau einer SW Abteilung sowie für die Entwicklung und Umsetzung von tragfähigen Methodiken für das optimale Zusammenspiel von internen und externen Entwicklungsleistungen in internationalem Umfeld – dies umfasste auch die Anbindung von neuen Entwicklungsstandorten. Darüber hinaus war er als Referent auf Kongressen und im universitären Bereich tätig.