Call for Papers

ESE-Kongress 2009

Domänenbezogen entwickeln mit Open-Source ( Vortrag mit Demo )

Referent: Kevin Barwich , Fachhochschule Wolfenbüttel
Vortragsreihe: Forschung & Lehre
Zeit: 10. Dezember 14:00
Co-Referenten: Arne Noyer, Mathias Langer

Zielgruppe

Entwicklung, Management, Forschung&Lehre, keine speziellen Vorkenntnisse

Themenbereiche

Analyse & Design, Implementierung

Kurzfassung

Im Bereich des Software-Engineering hat sich weitgehend das objektorientierte Paradigma durchgesetzt, wobei die UML als Beschreibungswerkzeug verwendet wird. Obwohl dieses Vorgehen auch für den Entwurf und die Realisierung eingebetteter Systeme anwendbar ist, erfolgt deren Implementierung noch immer, in „klassischer Weise“ in C oder Assembler mit den bekannten Nachteilen. Obwohl es bereits UML-basierte Entwicklungstools für eingebettete Systeme auf dem Markt gibt, werden diese den Ansprüchen an die zu entwickelnde Software oft nicht vollständig gerecht. Ziel unseres Forschungsprojektes ist die Konzipierung eines Tool-Frameworks, auf Basis der Eclipse Technologie, für die Entwicklung eingebetteter Softwaresysteme. Der Ansatz besteht zunächst in der Erstellung eines Werkzeug-Rahmenwerkes auf Basis der UML oder SysML, das domänenspezifische Anpassungen erlaubt und damit die Entwickler durch ein einfaches und weniger komplexes Entwicklungstool unterstützt.

Nutzen und Besonderheiten

Mit dem Eclipse Modeling Framework (EMF) und Graphical Modeling Framework (GMF) können auf einer Grundplattform flexible Toollösungen erstellt werden. Dies wurde von den Autoren bereits für ein UML Tool konkret umgesetzt. Die Möglichkeiten von Eclipse sollen den embedded Entwicklern vermittelt werden

Über den Referenten

Ich bin Student und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel. Ich befinde mich derzeit im letzten Semester meines Bachelorstudiums und schreibe an meiner Abschlussarbeit über die Entwicklung eines Eclipse Plug-Ins. Ich habe im laufe meines Studiums an mehrere Entwicklungsprozessen teilgenommen, mehrfach das Labor für Softwaremodellierung im Bereich der UML betreut und verschiedene Tutorien gehalten.